Aktuelles


Jagdverpachtung

Der Jagdbezirk 2a (bisher Andreas Stahlschmidt) wurde neu an Jochen Linde verpachtet. Siehe dazu auch das Protokoll der JHV 2017
Die letzte Jahreshauptversammlung fand am 24.02.2017 statt.

Protokoll

Über die JHV der Jagdgenossenschaft BERGHAUSEN vom 24.02.2017 um 19.00 Uhr in der Kulturhalle Berghausen.

durchgeführte Tagesordnung:
  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Verlesung des Protokolls der JHV vom Vorjahr
  3. Tätigkeits- und Kassenbericht
  4. Entlastung des Vorstands und Kassierers
  5. Jagdgeldverwendung und Haushaltsplan 2017
  6. Wahl eines Kassenprüfers und seines Stellvertreters
  7. Neuverpachtung Jagdbezirk 2a ?Rechts der Eder?
  8. Verschiedenes
Zu Punkt 1:

Der Vorsteher Christian Schöneborn eröffnete die Versamm­lung und hieß alle erschienenen Jagdgenossen herzlich willkommen. Er begrüßte insbesondere die Vertreterin der Stadt Bad Berleburg Frau Charlotte Linde-Reber, die Jagdpächter Herrn Lakemper, die Herren Enssen, Röder und Herrn Ten Hove und unseren neuen Jagpächter Herrn Linde.
Zudem hieß er die anwesenden Jagdaufseher willkommen. Es nahmen 29 Jagdgenossen an der Versammlung teil, die eine Gesamt­fläche von 582,93 ha vertraten. Gemäß der Satzung wurde die Einladung zur JHV mit der Tagesord­nung fristgerecht 3 Wochen vorher in den beiden Tageszeitungen sowie der Siegener Zeitung veröffentlicht.

Zu Punkt 2:

Gemäß einstimmigem Beschluss der Versammlung wurde auf das Verlesen des gesamten Protokolls der JHV 2016 verzichtet.

Zu Punkt 3:

Aus dem Bericht ist folgendes festzuhalten: Im vergangenen Jagdjahr fand 1 Vorstandssitzung statt. Sie diente der Vorbereitung und Durchführung der Jahreshauptversammlung am 26.02.2016. Mit Jochen Linde als Nachpächter des Jagdbezirks 2a ?Rechts der Eder? wurden Verhandlungen aufgenommen und erfolgreich abgeschlossen. Herr Linde wünschte einen zusätzlichen Passus bezüglich einer geplanten Änderung des Flächennutzungsplans und Ausweisung einer Windenergie-Konzentrationsfläche. Diese Ausweisung würde einen Großteil des Jagdbezirks betreffen. In §11 des Pachtvertrags wurde die Bedingungen für die Behinderung der Jagdausübung niedergelegt. Der Kassierer verlas den beigefügten Kassenbericht. Dazu gab es keine Wortmeldungen

Zu Punkt 4:

Der Kassenprüfer Fritz Adolf Homrighausen erklärte: Die Kassengeschäfte wurden am 20. 01. 2017 von dem Kassenprüfer Rainer Lückel und mir geprüft. Die Kassenführung war ordentlich getätigt, für alle Buchungen lagen korrekte Belege vor. Ich stelle den Antrag an die Versammlung dem Vorstand und dem Kassierer Entlastung zu erteilen. Die Entlastung erfolgt einstimmig.

Zu Punkt 5:

Der Vorschlag des Vorstandes zur Auszahlung von ? 19,00 je ha wurde von der Versammlung diskutiert und einstimmig festgelegt. Der Haushaltsplan 2017 wurde entsprechend angelegt und ebenfalls einstimmig angenommen.

Zu Punkt 6:

Die Beisitzer Heinrich Dörnbach und Christian Linde scheiden aus dem Vorstand aus, als neue Beisitzer wurden Stefan Kroh und Georg Born vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Als neuer Kassenprüfer wurde der bisherige Stellvertreter Gerhard Saßmannshausen einstimmig gewählt. Zum Stellvertreter wurde Bernd Osterhoff vorgeschlagen. Seine Wahl erfolgte auch einstimmig. Alle nahmen die Wahl an.

Zu Punkt 7:

Wie immer wurde über die Vermeidung von Wildschäden sowie das Eingattern neu angepflanzter Flächen zum Teil kontrovers diskutiert. Durch das vermehrte Auftreten von Rotwild und die nach Meinung der Jagdpächter zu niedrige genehmigte Abschußzahl wurde nach einer Lösung gesucht. Christian Born war der Meinung daß die Jagdpächter eine wesentlich höhere Anzahl von Abschüssen genehmigt bekämen und hat angeboten diese Diskrepanz mit den Jagdpächtern in einem Gespräch bei der Unteren Jagdbehörde zu beseitigen. Jochen Linde hat dafür seine Beteiligung zugesagt. Um 20:15 Uhr schließt der Vorsteher die Versammlung und begrüßt die inzwischen erschienenen Frauen. Für das anschließend stattfindende Essen wünscht er allen einen guten Appetit und noch einen schönen Abend.



Die Jahreshauptversammlung 2018 findet am 23.02.2018 um 19:00 in der Volks- und Kulturhalle Berghausen statt.